Symposium
Photovoltaische
Solarenergie 2018

25. — 27. April 2018
Kloster Banz, Bad Staffelstein

Grusswort Thomas Nordmann

Sehr geehrte Damen und Herren

Photovoltaik und Windenergie sind zu den wichtigsten Formen der erneuerbaren Stromproduktion geworden. Das ist schön. Doch ist das Marktvolumen in Deutschland bei weitem noch nicht ausgeschöpft und die klimapolitischen Ziele sind noch nicht annähernd erreicht. Derweil die Politik mit einer Kombination von EEG-Umlagen und Ausschreibungsverfahren experimentiert, konzentriert sich die Branche auf die Weiterentwicklung ihrer Schlüsselkomponenten. Module und Inverter, Systemtechnik, Netzeinbindung, Batteriespeicher und die Kombination von Wärmepumpe und Elektromobilität sind das Thema. Für Fachleute zeichnet sich der Trend Sektorkopplung deutlich ab: Das Gebäude der Zukunft wird zum «Prosumer» – der häusliche Stromverbrauch, die Wärme und die Elektromobilität werden künftig durch Photovoltaik bestritten. Diese Herausforderung gehen wir am PV-Symposium gemeinsam an. Wir zeigen Lösungsansätze auf – und fokussieren dabei auf Politik, Ökonomie, Technik und Wirtschaftlichkeit.

2018 erwarten Sie neben der Konferenz auch Postersessions, eine Industrieausstellung und Expertentische. Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit Ihnen!

Thomas Nordmann

Fachlicher Leiter
TNC Consulting AG, Schweiz

Fachliche Leitung und Tagungsbeirat

Fachliche Leitung

Thomas Nordmann

Thomas Nordmann befasst sich seit 1974 mit der Entwicklung, Anwendung und Umsetzung der Photovoltaik und Energieeffizienz. 1985 gründete er die TNC Consulting AG, mit der er 1989 die weltweit erste 100kW-Photovoltaik Schallschutzwand bei Chur (Schweiz) und 1997 die erste bifaciale PV-Schallschutzwand plante und realisierte. Nordmann ist einer der Schweizer Vertreter im IEA PVPS Programm. Er ist dreifacher Gewinner des Schweizer Solarpreises und Träger des Europäischen Solarpreises 1997.  www.tnc.ch

Tagungsbeirat

Dr.-Ing. Jann Binder
ZSW, Stuttgart

Dipl.-Ing. Roland Bründlinger AIT GmbH, Wien, Österreich

Prof. Dr. Bruno Burger Fraunhofer ISE, Freiburg

Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel BSW – Bundesverband Solarwirtschaft e.V., Berlin

Dipl.-Ing. Ralf Haselhuhn
DGS – Landesverband Berlin Brandenburg e.V., Berlin

Dr. Winfried Hoffmann Angewandte SolarExpertise – ASE, Hanau

Dipl.-Phys. Ulrike Jahn
TÜV Rheinland Energy GmbH, Köln

Dr. Marc Köntges
ISFH, Emmerthal

Dr.-Ing. Werner Knaupp PV-plan, Stuttgart

Prof. Dr.-Ing. Michael Powalla
ZSW, Stuttgart

Dipl.-Ing. Klaus Preiser badenova Wärmeplus GmbH & Co.KG, Freiburg

Dipl.-Ing. Werner Roth Fraunhofer ISE, Freiburg

Dipl.-Ing. Christian Schorn Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE, Berlin

Dr.-Ing. Philipp Strauß Fraunhofer IWES, Kassel

Ehrenvorsitzender
Prof. Dr. Adolf Goetzberger, Ehrenpräsident der DGS, Freiburg

Ehrenbeirat
Prof. Dr. Werner Kleinkauf Kassel

Programm

1. Stromversorgungssysteme mit PV

a) PV-Anlagen und deren Integration in die Stromnetze, Smart Grid
b) Digitalisierungsgesetz und PV-Anlagen
c) Speicher in PV-Anlagen und Netzen, Fördermodelle
d) Netzferne ländliche Elektrifizierung und Mikronetze
e) Photovoltaik im Verbund erneuerbarer Energien
f) PV-/Wärme-Systeme
g) PV und Elektromobilität

2. Nationale und internationale Märkte, Geschäftsmodelle

a) Energiekonzepte für Länder und Regionen
b) Marktpotentiale
c) Vertrieb und Produktion in internationalen Märkten
d) Marktzugangsbarrieren, Geschäftsmodelle und Marketing
e) Energiepolitik und energierechtliche Fragestellungen
f) Fördermodelle, Ausschreibungen und Energiemärkte
g) Mieterstrom

3. Qualitätssicherung, Betrieb und Standardisierung von PV-Komponenten und Systemen

a) Messtechnik und Prüfung
b) Anwendung und Betriebserfahrung
c) Zuverlässigkeit und Sicherheit

4. Komponenten für PV-Systeme

a) Wechselrichter und Laderegler
b) Energiespeicher in PV-Systemen
c) PV-Module
d) Aufständerung, Verbindungen, Anlagentechnik
e) Energiemanagement, Monitoring und Steuerungskomponenten

5. Energiemeteorologie / Simulation von PV-Systemen

6. Dienstleistungen

a) Service, Wartung und Instandhaltung von PV Anlagen
b) Aus- und Weiterbildung
c) Repowering, Rückbau und Recycling von PV-Anlagen
d) Messstellenbetrieb

Informationen für Teilnehmer

Anmeldung:

möglich ab Sommer/Herbst 2017
Weitere Informationen folgen

Terminverschiebung:

Wegen Renovierungsarbeiten im Kloster Banz muss das Symposium 2018 einmalig in den April verschoben werden. Bereits gebuchte Zimmer im Kloster können auf Wunsch umgebucht werden. Das Kloster kommt direkt auf Sie zu. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Kloster Banz
DE-96231 Bad Staffelstein

www.hss.de

Zimmerreservierungen:

Fremdenverkehrsverein
Bad Staffelstein
Telefon +49 9573 3312-0

www.bad-staffelstein.de

Anreise:

www.bahn.de

Einreichung von Tagungsbeiträgen

Wir bitten um die Einreichung von Kurzfassungen für Beiträge im wissen- schaftlichen Programm der Tagung. Ihre Beiträge sollen:

  • Hohen Neuigkeitswert aufweisen oder eine gültige Zusammenfassung des Standes der Technik leisten
  • Von hoher fachlicher Qualität sein
  • Über die Beschreibung eines speziellen Produktes deutlich hinausgehen
  • Über die Tagesaktualität hinaus von Interesse für das Publikum des Symposiums Photovoltaische Solarenergie sein

Themenschwerpunkte

Wir bitten um Beiträge aus den Forschungseinrichtungen der Solartechnik, aus Fachhochschulen und Universitäten. Ganz besonders freuen wir uns auch auf Beiträge von Herstellern von Solarkomponenten sowie von Systemanbietern, Planern, Betreibern von Solaranlagen und anderen Einrichtungen.

Vorträge und Poster

Der Tagungsbeirat wird die eingereichten Kurzfassungen bewerten und aus den akzeptierten Vorschlägen sowie aus zusätzlichen Einladungen ein Programm aus Vorträgen und wissenschaftlichen Postern zusammenstellen. Alle für das Symposium akzeptierten Beiträge werden in den Tagungsunterlagen gleichberechtigt veröffentlicht.

Prämierung, Benachrichtigung, Einladung

Der Tagungsbeirat behält sich die Entscheidung vor, einen eingereichten Beitrag als Vortrag oder als Poster zuzulassen oder abzulehnen. Ein Rücktritt ist nicht möglich. Die drei besten Poster werden prämiert. Die Autoren werden im November 2017 verständigt und erhalten ausführliche Unter- lagen. Die Referenten und Posterbetreuer der vom Tagungsrat akzeptierten Beiträge (eine Person pro akzeptierten Beitrag) sind automatisch zur Tagung angemeldet. Sie erhalten von der Tagungsorganisation eine Rechnung über die ermäßigte Teilnahmegebühr von EUR 450.

Abgabeschluss für Kurzfassungen: 30. Oktober 2017

Partner

Mitveranstalter

Medienpartner

Kontakt / Tagungsmanagement

Stephanie Fehling
c/o TNC Consulting AG

General Wille-Str. 59, CH-8706 Feldmeilen
Telefon +41 44 991 55 77

E-Mail: fehling@tnc.ch  / www.tnc.de

© Copyright TNC Consulting AG 2017